Umweltschutz

Unser Plan zum Umweltschutz

Kunstharze bestehen wie der Name vermuten lässt aus Kunststoffen und sind somit hauptsächlich von fossilen Rohstoffen wie Öl abhängig. Unsere Lieferanten haben bereits sehr effiziente Verfahren entwickelt um der Umwelt und Natur bei der Produktion nicht zu Große Lasten aufzubinden. Aber auch wir wollen unseren Teil zu einer nachhaltigen Umwelt beitragen. Darum haben wir einen Plan zum Umweltschutz, welcher unser Unternehmen so Grün wie möglich machen soll.

Saubere Verfahren und Lieferanten

Wir setzen generell auf Lieferanten, welche selbst Umweltschutzpläne haben und diesen Aufmerksamkeit zukommen lassen. So arbeiten wir zum Beispiel mit Arturo zusammen, derer Produkte in Holland in der „Grünsten Fabrik der Niederlande“ hergestellt werden. Aber auch unsere Lieferanten Silikal, Remmers und Disbon arbeiten an Zielen welche die Umwelt aktiv schützen sollen.

Saubere Energie

Bei unserem Neubau war uns Nachhaltigkeit und einer grüner Fußabdruck sehr wichtig. Wir haben das Gebäude so isolieren lassen, das wir immer frostfrei sind ohne die große Lagerhalle heizen zu müssen. Die Sozial- und Büroräume werden durch eine Fußbodenheizung beheizt. Diese Fußbodenheizung gewinnt ihre Wärme durch einen Luft-Wärmetauscher. Dieser saugt die kalte Außenluft an, komprimiert diese und die dadurch freigesetzte Wärme erhitzt das Heizwasser. Die gesamte Energie dafür wird auf dem Dach selbst hergestellt, durch eine knapp 40 m² Photovoltaikanlage. Strom, welchen wir nicht selbst verbrauchen speisen wir direkt in das offene Netz ein. So hat jeder einen Nutzen der grünen Energie, da wir außer Computer und Heizung kaum Geräte haben welche bei uns permanent mit Strom versorgt werden müssen. 

Sollte es vorkommen, beispielsweise im Winter, das wir Strom hinzukaufen müssen so kaufen wir ausschließlich grün-erzeugten Strom ein.

Fahrzeuge

Unsere Fahrzeugflotte ist bislang der Teil, welcher am meisten Co2 freisetzt. Dieselbetriebene Laster / Sprinter haben in unserer Situation tatsächlich den größten Co2 Ausstoß verbunden mit unserem Unternehmen. Aus diesem Grund ist auf unserem Grundstück bereits alles vorgesehen was eine Aufladung von E-Fahrzeugen ermöglicht. In der nahen Zukunft wird diese Technik sicherlich den Markt übernehmen, und wir werden einen Teil unserer Flotte zu gegebenen Anlass gegen solche Fahrzeuge austauschen. Gerade für Fahrten zu nahe gelegenen Kunden wäre dieser Schritt erstrebenswert.

Papier

Ein Unternehmen hat immer viel Papierkram. Was die Kaufleute ärgert, ärgert auch die Umwelt – Berge von Papier. Deshalb bemühen wir uns sehr den Verbrauch von Papier zu beschränken. Intern werden Ausdrucke nur „virtuell“ vorgenommen. Rechnungen und Angebote werden bei uns auf Co2-neutralem Papier gedruckt. Auch in unseren E-Mails weisen wir deutlich darauf hin, das Mails nur ausgedruckt werden sollten wenn dies wirklich von bedeutender Wichtigkeit ist. 

Umweltschutzplan und unsere Partner

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik zu unserem Umweltschutzplan können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben. Unsere Partner in Sachen Umwelt: