Industrieboden selber machen – DIY (?)

Einen Industrieboden im Do-It-Yourself-Verfahren selbst machen – ist das eine gute Idee?

Der Einstieg

 

Industrieböden bedürfen starker Beanspruchung. Sie müssen von Dauer, belastbar und nahezu unverwüstlich sein. Ist es jedoch möglich und ratsam, 

eine Bodenbeschichtung selbst zu verlegen? Schauen wir uns zunächst den Aufbau einer Beschichtung im klassischen Sinn an. Zunächst muss bei einer Bodenbeschichtung der Untergrund gründlich geprüft werden. Etwaige Verunreinigungen sowie Unebenheiten müssen dann ordentlich entfernt werden. Nicht nur reinigen reicht hier aus, oft muss auch mit speziellen Reinigungsmitteln nass geschliffen werden. Um Unebenheiten zu entfernen kommen dann auch Kugelstrahl- oder Fräsgeräte zum Einsatz.
Geprüft werden muss außerdem der Haftzug und die Feuchtigkeit im Boden selbst. Wer hier keine geeigneten Geräte hat wird später unter Umständen Probleme bekommen. Denn egal was die Bodenbeschichtung verspricht, sind diese Werte nicht im Normbereich, wird die Beschichtung aufbrechen, abplatzen oder erst gar nicht ausreagieren. 

Die eigentlichen Arbeitsabläufe

Nun kommen wir zur Beschichtung. Diese wird in mehreren Lagen auf den Boden aufgetragen. In der Regel besteht sie aus mindestens 3 unterschiedlichen Schichten. Dabei muss das System (von Grundierung über Zwischen- und Versiegelungsschicht) genau aufeinander abgestimmt sein. Diese werden nun wie erwähnt in mehreren Arbeitsschritten aufgetragen. Hier gilt es zu beachten das die richtigen Schichtdicken erreicht werden. Denn je nach Nutzungsziel sind zwischen 2-7 mm Dicke erforderlich. Das kann nur mit richtigem Werkzeug und nur mit dem richtigen Gefühl – der richtigen Erfahrung – erreicht werden. 

Außerdem müssen Anschlüsse an Wände und Übergänge zu anderen Flächen richtig angeschnitten werden. 
Viele Bodenbeschichtungen erfordern dann noch zusätzliche Arbeiten, wie das abfegen und absaugen von Einwurfsanden, welche im richtigen Moment wieder von der Fläche entfernt werden müssen. Zwischen den Arbeitsschritten liegt auch eine Zeit, die Reaktions- bzw. Aushärtezeit. Wird diese zu kurz oder zu lang getroffen, haften die einzelnen Schichten unter Umständen nicht richtig aneinander.

Das Material

Epoxydharzfarben und andere Kunstharze kann man bequem im Internet bestellen. Dort sind diese jedoch oft sehr teuer und auch wer direkt beim Hersteller bestellt, wird nicht die Preise zahlen welche Großabnehmer wie professionelle Beschichter sie erhalten. Außerdem gibt es im Internet oft velrockend günstige Angebote,  Beschichtungen die besondere Eigenschaften wie Leiftähigkeit oder chemische Resistenz besitzen werden angepriesen – allerdings erfüllen diese Beschichtungen diese Kriterien oft nur sehr knapp und nicht in einem Rahmen welcher bei einer Prüfung durch TÜV etc. nicht standhalten würde. 

Bodenbeschichtung selbst machen – Lieber zum Profi? 

Wer also eine Bodenbeschichtung selber machen will, wird oft nicht gücklich. Wir haben viele Kunden die nach einem oder gar mehreren gescheiterten Versuchen sich dann doch dazu entscheiden die Beschichtung lieber nach Außen zu vergeben. Wir planen, beraten und führen sämtliche Arbeiten durch und unser Produkt wird dann auch Ihren Wünschen entsprechen. 

Fordern Sie daher jetzt unser unverbindliches Angebot an! 
Jetzt Angebot anfordern

Kommentar verfassen